Donnerstag, 14. November 2019 - 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Der Wissenschaftsladen (WILA) Bonn lädt am 14. November 2019, ab 17 Uhr zur Stadtklima-Werkstatt ein unter dem Motto „Bonn im Klimawandel – was erwartet uns und was können wir tun?“. All diejenigen, die mehr darüber erfahren möchten, wie sich Hitze, Starkregen oder Trockenheit in Bonn auswirken oder die schon Ideen zur Klimaanpassung haben, sind herzlich eingeladen:

• Bürgerinnen und Bürger,

• Initiativen,

• Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung,

• Vertreterinnen und Vertreter der Lokalpolitik.

 

Los geht’s um 17 Uhr mit einem Vortrag von „Wettermann“ Dr. Karsten Brandt dazu, wie bepflanzte Dächer, grüne Wände und blühende Flächen das Stadtklima verbessern können. Außerdem stellt Jessica Löffler vom Umweltamt die Klimaanalysekarten für Bonn vor. Dann geht es ans gemeinsame Lösungen entwickeln. An insgesamt vier Thementischen zeigen Expertinnen und Experten gute Beispiele aus der eigenen Praxis und tauschen sich mit den Teilnehmenden darüber aus. Im Anschluss werden die Ergebnisse in der großen Runde diskutiert.

 

DATUM: 14. November 2019, 17 bis 20 Uhr

ORT: Volksbank-Haus, Heinemannstraße 15, 53175 Bonn (Rheinaue)

ANMELDUNG: andrea.boettcher@wilabonn.de, Tel. 0228 / 20 16 10, bis zum 10. November 2019

Die Teilnahme an der Stadtklima-Werkstatt ist kostenlos.

 

Weitere Informationen finden Sie in der angehängten Einladung und hier. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Francis Hugenroth, francis.hugenroth@wilabonn.de. Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Stadt und Land im Fluss – Netzwerk Klimalandschaften“ (KlimNet). Es wird im Rahmen der Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert.

 

Wir freuen uns auf Sie!