Jahresrückblick 2019

Unser Netzwerk ist interaktiv und persönlich – vor allem auf den Spinn.Bars könnt ihr das erleben!

Auch dieses Jahr ist viel passiert, v.a. in der Bonner Region konntet ihr an zahlreichen Spinn.Bars oder Workshops teilnehmen. So konnten wir in Berlin, Frankfurt, Bayern und Stuttgart Dank Eurer MitWirkung spannende Spinn.Bars zu diesen Themen veranstalten:

  • Bei der großen Neujahrs.Spinn.Bar in Bonn stellten wir unser Mentoringprogramm und die Mentorinnen und Mentoren vor.
  • Eine große Spinn.Bar in Berlin gab es im Februar zum Thema Interkulturelle Bildung;
  • Die Münchener luden ein zu einem gemeinsamen Besuch des Stifungsfrühlings. und auch in Franken gab es ein kleines Netzwerktreffen.
  • Eine spannende Spinn.Bar zum Thema Organisationsentwicklung & Wirkungsorientierung fand im Juni in Frankfurt statt
  • Und auch die Sommer-Spinn.Bar im Berliner Prinzessinnengarten wurde gut angenommen.
  • Eine Spinn.Bar zum Thema Arbeitsfeld der politischen Bildung gab es im Juli in Stuttgart.
  • Im Oktober waren wir auf der Job und Fachmesse Engagement Weltweit mit einem Infostand vertreten und es ist erstaunlich, wie viele EZ Organisation und Menschen das Spinnen-Netz gut kennen.
  • Besonders schön war wieder unsere Kraftma(h)lzeit im Oktober in Bonn, bei der sich vor allem die beruflich „Fortgeschrittenen“ über ihr berufliches Tun austauschten!
  • Die Bonner Spinn.Bar zusammen mit ASA zum Thema Flucht und Integration – Erfolge & Herausforderungen in diesem Arbeitsfeld im November war mit über 40 Teilnehmenden sehr inspirierend.

Darüber hinaus boten wir einige Workshops und eine kollegiale Beratung an

In unserem Blog und unter den angegebenen Links, könnt ihr nochmal die jeweiligen Kurzberichte zu den einzelnen Spinn.Bars lesen.

Gern greifen wir Eure Ideen auf und versuchen auch an weiteren Orten Netzwerktreffen zu veranstalten. Vergesst aber nicht, dass das ganze Netzwerk low budget betrieben wird, und Pia und ich mit rudimentärer Stundenzahl und regelmäßiger Unterstützung von unserem Jobuploaderteam sowie weiteren MitWirkenden den Laden wuppen. Insofern kann bei den aktuell geringen Mitgliedsbeiträgen noch mehr Aktivität nur mit Eurer MitWirkunggeschehen.

Auch unser Workshopangebot und die kollegialen Austauschformate in Bonn wollen wir gern weiter ausbauen. Dazu möchten wir konkret weitere Workshops bzw. Angebote für Freiberufler*innen schaffen, das Thema Vereinbarkeit von Familie und Berufsowie bewerbungspraktische Themen(Vorstellungsgespräch, Lebenslaufcheck, Anschreiben, pro-aktive Netzwerkstrategien) weiter vertiefen.

Zur Vernetzung

In letzter Zeit haben wir öfter die Rückmeldung erhalten, dass sich einige von Euch noch mehr Austausch und Vernetzung wünschen. Dazu ist es wichtig, dass ihr Eure Profile möglichst vollständig ausfüllt. FALLS es hier mal technisch hakt, meldet euch umgehend, wir versuchen uns mit Hilfe von unserem Webadmin Bernd zeitnah drum zu kümmern.

Zur Website und zum Stellenportal

Hier bessern wir auch stets nach. Da wir als Rückmeldung erhalten haben, dass die täglichen Jobnewsletter etwas zu viel Traffic verursachen, bündeln wir dies nur auf 3 Tage in der Woche:

Montag, Mittwoch und Freitag: neu ab 16 Uhr werden die Newsletter blockweise automatisch versendet. Wenn wir dazwischen interessante Jobangebote rein bekommen, stellen wir sie dennoch in das Jobportal, es lohnt sich also weiterhin täglich hineinzuschauen. Ein großer Dank gilt Leopold Rabel, Marcus Sanden und Hannah Pfanzelt, die uns auch 2019 sehr engagiert beim Jobupload unterstützten.

Stellenangebote gern immer an jobs[at]spinnen-netz.de oder info[at]spinnen-netz.de

Mentoringprogramm:

  Good news: Wir haben wieder ein paar neue Mentorinnen und Mentoren an Bord. In Berlin und Bonn, aber auch Frankfurt.

Wer hier interessiert ist, findet hier https://www.spinnen-netz.de/seite/mentoring weitere Infos und mailt uns bitte den Mentoringbogen.

Wie sind wir zu erreichen? Am besten per Mail info[at]spinnen-netz.de oder antje.schultheis[at)pinnen-netz.de, dann schreiben wir schnellstens zurück oder versuchen anzurufen. Bitte habt etwas Geduld und bedenkt, dass wir in der Geschäftsstelle nur zu zweit und jeweils in Teilzeit tätig sind.